Mit Genuss durch den Frühling

Unsere Angebote für euch

Von Di. 03.04.18- Sa. 07.04.18

Schweinehalsgrad **gewürzt**

   100g nur 0,89€

Sauerbraten vom Rind **fertig gebeizt**

100g nur 1,29€

Brotzeitspeck, Baconwammerl

100g nur 1,19€

 Feine Streichmettwurst

100g nur 0,89€

 Hausgeräuchertes

100g nur 1,59€

Geräucherte Wammerl

100g nur 0,99€

Salami- Aufschnitt

100g nur 1,79€

 italienische Salami

100g nur 1,99€

Pfälzer & Debrecziner

100g nur 0,99€

Tomatenfrischkäse Hausgemacht

 100g/ nur 1,09€

 Bratensülze    ST./ 2,00€
Brotzeit
Leberkäs Semmel 1,50€
Wammerl Semmel 2,00€
Fleischpflanzerl Semmel 1,50€
Hehndl Haxerl 1,50€
 Freitags Schweinshaxn 4,00€

Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit

Und freuen uns auf Ihren Besuch

So finden Sie zu uns. Hier klicken.

Metzgerei Lederer Martin

Metzgerei & Partyservice
Egenrieder Weg 2
82395 Obersöchering

Telefon 08847 695 72 92
Telefax 08847 695 72 93
 info@metzgerei-lederer-martin.de
  www.metzgerei-lederer-martin.de

Klopfen für den Genuss

Manchmal kann das Schnitzel oder Kotelett nicht saftig genug sein. Mit einem Fleischklopfer kann nachgeholfen werden und das Fleisch kann dadurch saftiger und weicher werden. Der Name Fleischklopfer kommt nicht von ungefähr: denn das Fleisch sollte tatsächlich nur geklopft und nicht geprügelt werden. Das Klopfen oder auch das Steakern ist nicht generell für alle Gerichte und […]
Weiterlesen →

Der Leberkäse ist nicht gleich Leberkäse

Beim Leberkäse handelt es sich um eine Brühwurstsorte, die im gesamten deutschsprachigen Raum verbreitet ist. Laut der aktuellen Gesetzgebung muss im Rahmen des „Verbraucherschutzes vor Irreführung“ im Leberkäse außerhalb von Bayern Leber enthalten sein. Bei „Grobem“ oder „Stuttgarter Leberkäse“ muss der Leberanteil mindestens 5 Prozent betragen, ansonsten ist kein fester Anteil bestimmt. Bayrischer Leberkäse Im […]
Weiterlesen →

Wer hat den Leberkäse erfunden?

Wer hats erfunden? Im Fall „Leberkäse“ waren es diesmal nicht die Schweizer, ganz untätig waren sie aber scheinbar auch nicht. 1776 kam der Wittelsbacher Kurfürst Karl Theodor aus der Pfalz nach Bayern. Begleitet wurde er dabei von seinem Haus- und Hof-Metzger. Dieser kam eines Tages auf die Idee, fein gehacktes Schweine- und Rindfleisch in Brotformen zu […]
Weiterlesen →

Share This